HEINO: Vom Bäcker zum Musiker – „Ich war immer ein schlechter Bäcker“

STUTTGART (FIRSTNEWS) – Heino steht schon seit fast sechzig Jahren auf der Bühne. Dabei war eine Musikkarriere bei ihm gar nicht so selbstverständlich. Heino hat zuvor nämlich eine Ausbildung zum Bäcker und Konditor absolviert. Auf die Frage, ob er heute noch backen kann, sagte der 79-Jährige im Interview mit den „Stuttgarter Nachrichten“: „Nein, ich war auch immer ein schlechter Bäcker. Es hat mich einfach nicht interessiert. Ich hatte meiner Mutter zuliebe drei Jahre Bäcker gelernt – und dann noch mal zwei Jahre Konditor hinterher. Aber in dem Jahr, wo ich meine Prüfung gemacht habe, habe ich umgeschwenkt und dann angefangen mit der Musik.“

Auf seinem aktuellen Abschiedsalbum „Und Tschüss“ covert Heino auch Songs von „Trio“ und „Kraftwerk“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.