AVRIL LAVIGNE kehrt zu ihren Wurzeln zurück

LOS ANGELES (FIRSTNEWS) – Mit ihrem neuen Album „Head Above Water“ kehrt Avril Lavigne zu ihren Wurzeln zurück. Dabei denkt die 34-Jährige aber nicht an ihre Zeiten als Skater-Girl. Sie erzählte im Interview mit der „Vogue“: „Eben, genau das nicht, sondern einfache, ehrliche Musik. Nicht zu viel Produktion, nur die rohen Instrumente. Viel Klavier, ein bisschen Schlagzeug, hauptsächlich meine pure Stimme. Okay, aber ein bisschen Rock ’n‘ Roll mag ich natürlich immer noch, einen Track mit lauten E-Gitarren gibt es auch. Aber alles an dem Album richtet sich nach meinem Gesang, nicht nach einem Sound, den man künstlich erreichen will. Vielleicht ist es deswegen so divers geworden.“ Über die Arbeit an ihrer neuen Platte sagte sie noch: „Ich glaube, ich habe noch nie in ein Album so viel Denkarbeit im Vorhinein gesteckt wie jetzt. Ich habe so viele Gefühle und Gedanken mit mir rumgetragen – es hat Zeit und Kraft gekostet, das in Songs zu übersetzen. Ich habe stundenlang am Klavier gesessen. Das fiel mir am Anfang irgendwie leichter als mit einer Gitarre. Die kam erst später hinzu.“

Das Album „Head Above Water“ erscheint übrigens im Februar 2019, fünf Jahre nach ihrem Letzten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.